Reservierungsbedingungen

 

Allgemeine Reservierungsbedingungen

1. Geltungsbereich
Die nachstehenden Allgemeinen Reservierungsbedingungen gelten zwischen der Firma SKIPRO, Franz Pisek und dem Kunden (nachfolgend Mieter genannt) und beschränken sich ausschließlich auf die Reservierung einer Ski- und/oder Snowboardausrüstung via Internet.

2. Reservierung
Nach Erhalt der Internet Buchung und Prüfung aller eingegebenen Daten (Klärung aller unklaren Punkte und eventuelle Änderungen) sendet SKIPRO dem Mieter die Reservierungsbestätigung und die Rechnung an die bei der Buchung angegebene E-Mail Adresse zu. Per E-Mail erhält der Mieter nach erfolgter Reservierung und Bezahlung einen Voucher. Dieser enthält sämtliche vom Mieter gemachten Angaben und berechtigt ihn zur Entgegennahme der Ski und /oder Snowboardausrüstung bei der angegebenen Filiale. Die Fotos und Abbildungen der Website dienen lediglich der Information und sind vertraglich nicht bindend. SKIPRO stellt in jedem Fall dem Kunden das Material in der Qualität entsprechend der gebuchten Kategorie bereit. Das Material befindet sich in gutem Zustand und ist für den normalen Gebrauch geeignet. SKIPRO behält sich das Recht, vor Buchungen nicht anzunehmen.

3. Preise
Der Mietpreis ist direkt online mittels Kreditkarte zu begleichen. Als Preise, für die gewünschte Ausrüstungskategorie gelten die im Internet für Ski- und Snowboard-Ausrüstungen publizierten "online Buchungspreise". Bei Preisdifferenzen zwischen dem Preis auf der SKIPRO Homepage und dem Preis auf der Reservierungsbestätigung/Rechnung ist derjenige auf der Reservierungsbestätigung/Rechnung maßgebend unverbindlich. Die Preise beinhalten alle gesetzlichen Steuern und Abgaben. Der Familienrabatt wird gewährt, wenn zwei Elternteile Ski bzw. Set (ab VIP3* od. Snowboard) leihen. Dann erhalten max. 2 Kinder unter 10 Jahren Ski bzw. Set gratis (Ausweise der Kinder werden gegebenenfalls kontrolliert).

4. Beanstandungen
Beanstandungen jeglicher Art, die die Reservierung betreffen, sind sofort nach Erhalt der Reservierungsbestätigung/Rechnung schriftlich an SKIPRO zu richten. Bei späteren Beanstandungen trägt der Mieter den gesamten daraus entstandenen Nachteil.

5. Stornierungsbedingungen
Stornierung bis einschließlich 2 Tage vor Mietbeginn führt zu einer Rückerstattung des Mietpreises unter Abzug von 10% Stornogebühren.

5.1: Stornierung unmittelbar vor Mietbeginn oder nach Materialannahme
Bei Verletzung oder Krankheit (unter dem Nachweis eines ärztlichen Attestes), ist das Sportgerät sofort zurückzugeben. In diesem Fall wird der nicht verbrauchte Mietpreis ab dem 1. Tag, nachdem die Rückgabe erfolgt, per Rückbuchung auf die verwendete Kreditkarte erstattet. Bei einer Überweisung muss der Kunde seine Bankdaten bekanntgeben und das Geld wird unter Einbehaltung von 2% Bearbeitungsgebühr, auf sein Konto rücküberwiesen.

5.2: Stornierung aufgrund von Witterungsbedingungen
Im Falle einer Totalschließung der Skigebiete bzw. des Glemmtales, werden die verbleibenden Miettage unter dem Nachweis einer Erklärung der Liftbetreibergesellschaft erstattet. Der nicht verbrauchte Mietpreis wird ab dem 1. Tag nach der Rückgabe erstattet. Die Erstattung erfolgt per Rückbuchung auf die verwendete Kreditkarte nach Bekanntgabe der Bankdaten auf das Konto des Kunden.
Wenn das Sportgerät in Folge ungünstiger Witterung oder anderer Behinderungen nicht verwendet wurde, wird der bezahlte Mietpreis nicht erstattet.
In keinem Fall wird Geld im Geschäft retourniert.

6. Versicherung
Das gemietete Sportgerät ist versichert für Bruch oder Beschädigung durch normale Verwendung. Bei unsachgemäßer Verwendung haftet der Mieter für den Zeitwert bzw. die Reparaturkosten. Der Mieter verpflichtet sich, das ihm überlassene Mietmaterial in üblicher Art zu gebrauchen. Bei unüblicher Benützung (z. B. Fahren auf kiesgestreuten Straßen, etc.) werden dem Mieter, soweit möglich, eine Instandsetzung oder, wenn notwendig, die Ersatzbeschaffungskosten verrechnet. Bei Diebstahl muss der Mieter binnen 24 Stunden bei der zuständigen Sicherheitsbehörde die Anzeige erstatten und beim Vermieter melden.
Der Mieter hat dafür zu sorgen, dass das Sportgerät so verwahrt wird, dass eine Verwechslung oder ein Diebstahl verhindert wird. Zu diesem Zweck sollen die Ski nur einzeln und voneinander getrennt abgestellt oder in Skisafes verwahrt werden. Während der Nacht soll das Sportgerät in einem versperrten Skiraum der Unterkunft, oder in einem versperrten KFZ verwahrt werden.
Bei Vorlage einer polizeilichen Anzeige ist ein Selbstbehalt zu bezahlen, ausser es wurde eine Ski Pro Versicherung abgeschlossen dann fällt der Selbstbehalt weg. Eine Liste des Selbstbehalt ist im Geschäft erhältlich. Die polizeiliche Anzeige ist in jedem Fall erforderlich !

7. Zusatzleistungen
Nicht im Mietpreis enthalten sind vom Mieter gewünschte Zusatzleistungen (z.B. zusätzliches Mietmaterial, Wechsel auf höhere Mietkategorie usw.). Zusatzleistungen können ausschließlich vor Ort vereinbart werden. Zusatz Versicherung im Geschäft möglich.

8. Entgegennahme und Rückgabe der Ausrüstung.
Der Mieter hat bei Aufforderung einen amtlichen Lichtbildausweis (Reisepass oder Führerschein) vorzuweisen und erklärt sich einverstanden, dass von diesem Dokument eine Kopie angefertigt wird.

Die Entgegennahme der Ski- und/oder Snowboardausrüstung durch den Mieter erfolgt am 1. Miettag bei der auf dem Voucher angeführten Filiale. Die Entgegennahme der Ski- und/oder Snowboardausrüstung kann am Tag vor dem ersten Miettag ab 16.00 Uhr erfolgen.

Die Rückgabe der Ski- und/oder Snowboardausrüstung hat am letzten Tag der vereinbarten Mietperiode vor Geschäftsschluss zu erfolgen. Im Falle einer längeren Inanspruchnahme der Ski- und/oder Snowboardausrüstung wird die Differenz zwischen der tatsächlich in Anspruch genommenen Mietdauer und der reservierten bzw. bezahlten Mietdauer zu den vor Ort üblichen Mietkonditionen berechnet und ist direkt vor Ort zahlbar.

9. Ausgabe Leihartikel
Bitte beachten Sie, dass die Fa. SkiPro ohne Bezahlung mit (Kreditkarte oder Bar) keine Leihartikel ausgeben kann. Wir bitten um Ihr Verständnis!

10. Datenschutz
Der Mieter erklärt sich mit der Erhebung und Weiterverarbeitung der personenbezogenen Daten einverstanden, die für die Abwicklung der Miete und der weiteren Information des Mieters benötigt werden. SKIPRO verpflichtet sich gleichzeitig, die erhobenen Daten nur für die oben angeführten Zwecke zu verwenden und diese nicht an Dritte weiterzugeben. Die Datenschutzrichtlinien bezüglich des neuen Datenschutzgesetzes ab 25.05.2018 ist im Impressum vorhanden.


11. Rechtswahl und Gerichtsstand
Auf diese Allgemeinen Reservierungsbedingungen ist ausschließlich Österreichisches Recht anwendbar. Ausschließlicher Gerichtsstand ist Zell am See. SKI PRO behält sich das Recht vor, den Mieter an dessen Sitz oder Wohnsitz oder vor jedem anderen zuständigen Gericht oder zuständigen Behörde zu belangen.

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein:

Skiverleih Standorte

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.